advena Hotels
 
 

Umweltschutz

Das advena Hotel Hohenzollern City Spa hat sich in seinem Tun, Handeln und Denken dem Umweltschutz verschrieben. Um die gesetzten Ziele zu erreichen, leben wir nach festgelegten Leitlinien:

 

  • Wir verpflichten uns zum Umweltschutz und setzen dieses aktiv um z. B. Einkauf von ökologischen Produkten, konsequente Mülltrennung, Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln für Dienstreisen, Nutzung von ökologischem Papier in verschiedenen Bereichen des Hotels, etc.
  • Wir empfehlen ökologisch sinnvolle Rahmenprogramm für Tagungen wie z. B. Segway fahren. Ebenso empfehlen wir Tagungsteilnehmern die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel und bieten ebenso aktiv das vergünstigte Osnabrücker Veranstaltungsticket für die Anreise mit der Bahn an.
  • Wir bieten unseren Gäste einen individuellen Bettwäschewechsel-Turnus an. Hierbei sprechen wir aus ökologischer Sicht die Empfehlung aus, Bettwäsche und Handtücher maximal alle 3 Tage auszuwechseln bzw. zu reinigen.
  • Wir halten uns an Umweltvorschriften
  • Wir haben unser Hotel zu einem Nichtraucherhotel gemacht, um uns auch hier für eine rauchfreie Umwelt zu engagieren.
  • Wir gestalten unsere Informationspolitik hinsichtlich der Umweltschutzmaßnahmen gleichermaßen stark im Innen- wie im Aussenverhältnis


Um dem naturgemäß hohen Ressourcenverbrauch eines Hotels entgegenzuwirken und damit die Umwelt zu schonen haben wir folgende Maßnahmen bis dato durchgeführt:

 

  • Bei der Renovierung unseres Sport Studios im Sommer 2015 wurde auf der komplette Trainingsfläche ein Spezialboden verlegt, der nur noch mit klarem Wasser gereinigt werden muss. Es Bedarf zum wischen des Bodens kein Einsatz von Putzmittel mehr. 
  • Einbau eines Blockheizkraftwerkes. Es erzeugt Strom und heizt mit der Abwärme das Hotel. Dieses führt zu einer Stromerzeugung von 120000 kWh/Jahr, Primärenergieeinsparung von 220000 kWh/Jahr sowie einer CO2 Einsparung von 57 Tonnen/Jahr.
  • Bei der Wärmerückgewinnung aus der Kältetechnik (z.B. Kühlhäuser) werden folgende Ressourcen eingespart: Erdgas 78000 kWh/Jahr, Primärenergieeinsparung von 85800 kWh/Jahr sowie 15 Tonnen CO2 Einsparung pro Jahr. Im advena Hotel Hohenzollern City Spa wird die Abwärme der Kühlräume für die Trinkwassererwärmung genutzt. 
  • Die Beleuchtung des Wellnessbereichs wurde auf LED Technik umgestellt. Durch diese Maßnahme konnten folgende Ressourcen eingespart werden: 7800 kWh/Jahr, 19800 kWh Primärenergieeinsparung pro Jahr sowie 6,5 Tonnen CO2 pro Jahr. Im Ganzen konnte mit der neuen Beleuchtungstechnik eine Stromeinsparung von 75 % erreicht werden.
  • Das neue Klimagerät im Schwimmbad ist mit einer Wärmerückgewinnung und Wärmepumpe ausgestattet. Der warmen, feuchten Luft wird Energie entzogen, bevor sie ins Freie ausströmt. Diese Energie wird der Zuluft zugeführt. Als positiver Effekt sind insbesondere erhebliche Rückgänge im Erdgasverbrauch zu verzeichnen. Im Ganzen werden durch die Anwendung der beschriebenen Technologien im Schwimmbadbereich folgende Ressourcen eingespart: 6500 kWh/Jahr Erdgas, 18200 kWh/Jahr Primärenergie sowie 3,3 Tonnen CO2.
  • Im Rezeptions- und Bürobereich ist die Anzahl von Arbeitsplatzdruckern um über 50 % reduziert und im gleichen Zug auf Sammeldrucker umgestellt worden. Ebenso sind alle Computer-Monitore mit einer automatischen Abschaltautomatik für Pausenzeiten ausgestattet.